ANRUFEN
KONTAKT

Risse in Ihren Wänden?

Wie entstehen Risse?

Risse entstehen, wenn die in einem Bauteil wirkenden Spannungen größer sind als die Widerstandsfähigkeit des Bauteils. Dadurch, dass das Bauteil reißt, werden die entstandenen Spannungen abgebaut. Im Vergleich zur Druckfestigkeit ist die Zugfestigkeit von Beton relativ gering.

Dies kommt unter anderem bei Bauten aus Beton vor, insbesondere wenn nicht genügend Bewegungsfugen vorhanden sind.

Oberflächliche Risse

Sofern Risse nur kleinere Mängel darstellen, werden sie oft aus optischen Gründen instand gesetzt. Risse in Fassaden oder anderen Wänden lassen ein Gebäude alt oder sogar schäbig aussehen. Oft ist hier rechtzeitiges reagieren sinnvoll, da so eine weitere Rissentwicklung verhindert werden kann.

Wasserführende Risse

Wenn Wasser durch Risse eindringt, zum Beispiel in Kellern, können solche Risse die Nutzbarkeit des Gebäudes einschränken. In diesen Fällen müssen zuerst die aktiven Fließstellen gestoppt werden. Danach werden die Risse dauerhaft über ihren gesamten Querschnitt abgedichtet. Durch die Abdichtun feuchter oder wasserführender Risse mittels Injektionsverfahren wird das weitere Eindringen von Wasser in das Gebäude gestoppt. Die Abdichtung von Rissen wird außerdem durchgeführt, um eine weitere Korrosion des Bewehrungsstahls zu vermeiden.

Fachmännische Instandsetzung

Auch bei oberflächlichen Rissen, kann Feuchtigkeit in die Wand eindringen. Handeln Sie rechtzeitig, denn hier gilt in der Regel, je früher desto besser und demenstsprechend auch kostengünstiger. Durch eine fachmännische Rissinstandsetzung steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie und gewährleisten dessen Stabilität. Unser Unternehmen hat bereits sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet der Rissverpressung und kann Ihnen schnell und präzise eine Schadensanalyse bieten.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:

Sie erreichen unser Büro werktags ab 8 Uhr unter 04332 – 90 99 803. Sollten wir einmal nicht am Platz sein, rufen wir gerne zurück. Natürlich erreichen Sie uns auch per E-Mail unter info@nbg-nord.de oder über das nebenstehende Kontaktformular.

Durch das Absenden stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an uns widerrufen. Kontaktdaten auf dieser Seite im Impressum. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.